Was für ein Festival wollen wir?


Wie kann man den Einfluss als Festival auf die Umwelt so gering wie möglich halten? Was ist möglich, was benötigt Zeit, was schaffen wir (noch) nicht?

Sollte eine Kulturveranstaltung nicht die Diversität unserer Gesellschaft abbilden, schafft man Gender Equality auf der Bühne und im Team? Müssen alle Festivalmacher wirklich immer weiß und männlich sein oder geht das auch anders?

Wir wollen dieses Thema so transparent wie möglich gestalten, Erfolge aber auch Ziele, die wir nicht erreichen mit euch teilen. Wir wollen uns nicht für ein paar erreichte Zwischenschritte loben aber auch aufzeigen, warum manches vielleicht noch nicht möglich war und wie wir es im nächsten Jahr besser machen können.

Auch aus diesem Grund beschränken wir den regulären Vorverkauf auf 400 Karten, vieles lässt sich im kleinen besser ausprobieren.